Rüsselsheim, 22.09.2012, von Caroline Dyrek / Mainspitze

Prüfung des THW Jugend Nachwuchs

Südhessens THW Nachwuchs absolviert die Prüfung zum Leistungsabzeichen in Bronze.

Lukas Darnieder beim Legen eines Bockschnurbundes.

Erstmalig auf dem Gelände des THW Rüsselsheim durften 30 Jugendliche der THW-Jugend aus ganz Südhessen ihr Können unter Beweis stellen. Abzulegen war das Leistungsabzeichen in Bronze. Das können Jugendliche erwerben, die mindestens zwölf Jahre alt und seit einem Jahr in einer Jugendgruppe aktiv sind. Michael Walsdorf, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit: „Wir haben 30 Jugendliche, die sich in den vergangenen Wochen mit ihren Betreuern vorbereitet haben. Darunter sind auch zwölf bis 15 Prozent Frauen - das ist ganz normal. Wir sind aber stolz, dass wir diesmal die Prüfung für Jugendliche aus ganz Südhessen hier in Rüsselsheim durchführen können.“

Die Abnahme unterteilt sich in einen theoretischen, einen praktischen Teil sowie eine Gruppenaufgabe. An erster Stelle stand natürlich die Sicherheit. Jüngere als 17-jährige durften beispielsweise noch keine Kettensäge bedienen. Angefangen beim Theorie-Teil, der aus mehreren Fragen rund um das Technische Hilfswerk bestand, ging es direkt weiter zum praktischen. Hier galt es, Werkzeuge zu benennen, den Umgang mit Leitern zu präsentieren, Metallteile zu zersägen, eine Person auf einer Trage einzubinden, Knoten vorzuführen und schließlich die Gruppenaufgabe zu absolvieren. „Wir nennen die Gruppenaufgabe „das laufende A“. Die Jugendlichen müssen aus mehreren Holzteilen ein überdimensionales A zusammenknoten. Eine Person versucht sich dann mit diesem A fortzubewegen, die übrigen Teammitglieder halten anhand von Abspannseilen die ganze Konstruktion in der Waage. Ein spannendes Spiel, das vor allem die Kompetenzen und die sozialen Bindungen fördern soll. Darauf legt das THW großen Wert“, sagt Michael Walsdorf. „Vor allem die künftigen Arbeitgeber der Jugendlichen werden die Mitarbeit hier sehr schätzen - neben der ehrenamtlichen Mitarbeit bieten wir viele Lehrgänge an, mit denen die Jugendlichen ihre Kompetenzen erweitern können.“

Auch Tobias war stolz, endlich sein Bronze-Abzeichen vollständig ablegen zu können: „Mir macht es total Spaß beim THW. Im nächsten Jahr werde ich dann hoffentlich mein Silber-Abzeichen ablegen, die Voraussetzungen erfülle ich schon mal“, grinst der 15-Jährige. In einem offiziellen Rahmen wurden am Ende Urkunden und Abzeichen vergeben.


  • Lukas Darnieder beim Legen eines Bockschnurbundes.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: